LAG beschließt Förderung von drei Projekten

Im Januar beschloss die LAG Roede in einem Umlaufverfahren u.a. über drei Projektanträge:

Im Rahmen des Projektes „Brückenbaumaßnahme Milchweg“ plant die Stadt Leer die Querung des Milchwegs neu herzustellen und so die Zuwegung zu Hof- und Wirtschaftsflächen weiterhin zu ermöglichen. Das Projekt dient der Verbesserung der Straßeninfrastruktur und der Unterstützung der Landwirtschaft als Basis der Kulturlandschaft.

Die Fenster des Dorfgemeinschaftshauses Tunxdorf/Nenndorf sind abhängig: Wind- und Regendichte der Fenster sind nicht mehr gegeben, Beschläge und Bänder sind teilweise korrodiert sodass ein ordnungsgemäßen Schließen und Öffnen nicht mehr möglich ist. Dies führt zu einem schlechten Raumklima. Daher wird die Stadt Papenburg die Fenster ersetzten. Damit wird die Nutzungsmöglichkeit der Räumlichkeiten für Gruppen und Vereine, die das Gebäude regelmäßig nutzen (z.B. Jugendgruppen, Sportverein, Schützenverein) verbessert und trägt nebenbei noch zur Energieeinsparung bei.

Das dritte Projekt dient der Verbesserung der Radwegeverbindung zwischen Neermoor und Warsingsfehn. Dafür plant die Gemeinde Moormerland die Erneuerung der Asphaltfahrbahn des Ackerhauser Weges sowie des Norderkamp. Das Projekt dient nicht nur der Verbesserung der Alltags(rad)mobilität, sondern auch der Erreichbarkeit der landwirtschaftlichen Flächen.

Posted on: 5. Februar 2018Team-ROEDE