LAG investiert 355.000 € in Projekte

Auf Sitzung am 04. Juni 2019 in Leer wurden drei Projekte positiv beschieden.

Auf dem Gelände des SV Concordia Ihrhove wird sich in der nächsten Zeit so einiges tun: Zum einen sollen die derzeit nicht nutzbaren Umkleidekabinen saniert und damit barrierefrei werden. Zum anderen sollen im Leichtathletikstadion eine Tribüne mit Wettkampfbüro sowie eine Flutlichtanlage gebaut werden. Die Tartanabahn, die erst 2017 durch die Gemeinde Westoverledingen saniert wurde, wird damit besser und öfter nutzbar. „Unser Verein möchte vielfältige Nutzungsmöglichkeiten für Vereine, Schulen, Verbände und andere Träger der Jugendarbeit in der Region Westoverledingen schaffen und erhalten“, so Herr Graalmann. „Daher freuen wir uns, neben unseren Mitgliedern auch die LEADER-Region Östlich der Ems, die Gemeinde Westoverledingen, den Kreissportbund Leer sowie die Ostfriesische Volksbank Leer als Unterstützer gewonnen zu haben.“

Auch das Projekt des Schützenvereins Folmhusen erhielt ein positives Votum von der LAG. Dort soll mit einer modernen Schießanlage vom elektrischen Hand- in den automatischen Elektronikbetrieb umgerüstet werden. „Wir benötigen dringend diese elektronische Scheibenanlage mit Trefferauswertung, um weiterhin einen Trainings- und Wettkampbetrieb auf wettbewerbsfähigem Niveau gewährleisten zu können“, so Karl Laaken, 1. Vorsitzender des Vereins. „Darüber hinaus werden wir noch die Beleuchtung auf LED umrüsten, den Sanitärbereich aus- und eine Küche einbauen.“

Etwas verändern wird sich auch in Nüttermoor, wenn das Gemeindehaus der evangelisch-reformierten Kirchengemeinde umgebaut wird. Dies beinhaltet den Rückbau des alten Küsterhauses und eine anschließende Verlängerung des Gemeindehauses. „Mit dem Umbau werden der Gemeindesaal vergrößert und die Barrierefreiheit verbessert. Wir als Kirchengemeinde möchten mit den neuen Versammlungsräumen vielseitig nutzbare Räumlichkeiten für die verschiedenen Veranstaltungen innerhalb des Gemeindelebens bieten“, erläuterte Lothar Wenninga vom Kirchenrat auf der Sitzung.

In diesem Jahr hat die Lokale Aktionsgruppe zwei weitere Termine für die Auswahl von Projekten angesetzt. Interessierte können sich kostenlos und unverbindlich durch das Regionalmanagement beraten lassen, ob eine Förderung in Frage kommt.

Posted on: 13. Juni 2019Team-ROEDE