LEADER-Tag Ostfriesland

Einen gemeinsamen Blick auf die Entwicklung des ländlichen Raumes in Ostfriesland wagen

Am 19. September 2018 fand der LEADER-Tag Ostfriesland im Haus des Gastes in Norden-Norddeich statt. Eingeladen haben hierzu die lokalen Aktionsgruppen der europäischen LEADER-Regionen Nordseemarschen, Östlich der Ems, Wattenmeer-Achter und Fehngebiet.

Die Veranstaltung widmete sich aktuellen Themen der ländlichen Entwicklung in Ostfriesland und skizzierte mögliche Perspektiven für das Zusammenleben der Menschen in der Region. Etwa 130 Gäste waren der Einladung gefolgt. Die Moderation übernahm Frank Schnieder, 1. Vorsitzender der LAG Nordseemarschen.

Den Anfang machte Ernst Pape, Vorsitzender der Bürgergemeinschaft Wahrenholz e. V., der das Projekt „Ein Leben lang Wahrenholz“ vorstellte. In dem Vortrag ging es darum, welche dauerhaften Wohnperspektiven ältere und auf Hilfe angewiesene Menschen in dörflichen Strukturen haben.

Daran anknüpfend hat Andrea Beerli vom Niedersachsenbüro Neues Wohnen e. V. unter dem Titel „Nachbarschaft Leben“ über neue Wohnformen und Modelle des nachbarschaftlichen Zusammenlebens im ländlichen Raum referiert und die Fördermöglichkeiten des Landes Niedersachsen für Nachbarschaftsinitiativen vorgestellt, die älteren Menschen ein möglichst langes und eigenständiges Leben im ländlichen Raum ermöglichen sollen.

Im Anschluss berichtete Prof. Dr. Sebastian Braun, Leiter der Abteilung Sportsoziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin, aus seinem reichhaltigen Erfahrungsfundus. Er ging unter anderem den Fragen nach, welchen Stellenwert das Ehrenamt in unserer heutigen Gesellschaft besitzt und wie Vereine und Verbände Menschen für ehrenamtliches Engagement begeistern können.

Volker Wiesener, Vertriebskoordinator der Jocoon GmbH, widmete sich unter dem Titel „Tante Emma wird digital“ im Nachgang der Sicherung der ländlichen Nahversorgung folgenden Gesichtspunkten: Welche lokalen Nahversorgungsmöglichkeiten haben die Menschen im Zeitalter der Digitalisierung und wie wichtig sind Smartphone, Tablet und Co. für den Einkauf um die Ecke?

Im Anschluss stellte Frank Schnieder das Fischereiwirtschaftsgebiet Niedersächsische Nordseeküste sowie die Fördermöglichkeiten des Europäischen Meeres- und Fischereifond vor.

Zum Abschluss der Veranstaltung zog Franz-Josef Sickelmann, Landesbeauftragter für regionale Landesentwicklung in Weser-Ems, eine Bilanz zur bisherigen Förderung des ländlichen Raumes in Ostfriesland und zeigte sich sehr beeindruckt von den bislang in den LEADER-Gebieten geförderten Projekten.

 

Posted on: 24. September 2018Team-ROEDE